Biskaya

… ist klar …

Die Floskeln in den Sportinterviews kennen wir mittlerweile  nur zu gut. Entweder sind sie konsequent antrainiert, da man ja eigentlich gar nichts sagen darf, oder sie entstehen immer wieder ganz automatisch aufgrund der hochstehenden Fragen des Interviewers wie z.B. „Wie fühlen sie sich“! Ich erwarte etwas mehr Qualität bei den Interviewantworten von Nationalcoaches, werde aber auch da immer wieder enttäuscht. Beispiel: Patrick Fischer, Nationalcoach der Schweizer Eishockey Mannschaft, vor dem Spiel gegen Frankreich, welches über die Teilnahme im Viertelfinal entscheidet. Fischer: «Im Powerplay sind sie gefährlich» Der Nationaltrainer blickt auf das abschliessende WM-Gruppenspiel zwischen der Schweiz und Frankreich voraus. https://www.srf.ch/play/tv/redirect/detail/8970b92a-f57c-4253-a359-b1909b6d78e2 Jedes Mal wenn er sagt „klar“ legt er eine Pause ein und überlegt sich was er jetzt sagen soll! Schauts Euch an – ist spannend, wie klar die Sache ist… Hoffentlich ist es für die Spieler klar und darum „hopp schwiiz!“